Mit seiner neuen Single „Christmas Day“ betritt David Hope die Tradition der englischen Weihnachtssongs, die nicht im üblichen Gewand daher kommen. Lustig und tragisch zugleich, ehrlich und direkt.

Mit fast zwei Metern Körpergrösse ist David Hope eine imposante Erscheinung und das Paradebeispiel eines Volksbarden – ein fahrender Sänger und umherstreifender Geschichtenerzähler. Als einsamer Mann auf Reisen hat Hope die Haupt- und Nebenstrassen seiner Heimat und Kontinentaleuropas bereist, gerüstet einzig mit seiner treuen Akustikgitarre, charmantem irischem Witz, verführerischen Geschichten und zum Nachdenken anregenden Songs, die von Herzen kommen. Aber sobald er auf der Bühne steht, entwickelt dieser Troubadour eine geradezu elektrisierende Präsenz; die Künstler wie Howlin’ Wolf, Tom Waits und Luke Kelly evoziert und auch eine dunkle, kompromisslose Facette des vielseitigen Musikers zum Vorschein bringt.

Live:

24.11.2016 – DE-Hamburg, Cafe Chrysander
25.11.2016 – DE-Bentheim, Altes Museum
26.11.2016 – DE-Bielefeld, Cult Chamber
27.11.2016 – DE-Köln, Blue Shell
28.11.2016 – DE-Hannover, Theater Am Küchengarten
29.11.2016 – DE-Hamburg, Spielbudenplatz
05.12.2016 – CH-Luzern, Gewerbehalle
06.12.2016 – CH-Zürich, Gotthard Bar
10.12.2016 – CH-Buchs, Fabriggli

 

Artist-Links (öffentlich):
Offizielle Webpage Artist www.davidhope.ie

 

 

 

 

Promotion Radio