The Sewer Rats skaten auf Heartbreakes and Milkshakes auf den Spuren ihrer Touren

Am 31. März erscheint das dritte Studio-Album von The Sewer Rats, Heartbreaks and Milkshakes. Verlegt von unserer Edition Rookie Publishing.

SR H&M LP coverNachdem die Band aus Köln die letzten Jahre fast unablässig getourt ist und dabei nicht nur den Rhein überquert hat (2013 waren sie in China, die USA bereisten sie 2014 gleich zweimal, spielten im selben Jahr in Japan und tourten 2015 nochmals in den USA), blieb 2016 endlich Zeit für die Arbeit an neuen Stücken. Entstanden sind zwölf old-schoolige Pop-Punk-Songs, die wir verlegen dürfen. Das Trio scheint viel Methadones, Lillingtons und Queers gehört zu haben, während sie die Highways der US-Westküste beackerten, denn die Touren unter der kalifornischen Pop- Punk-Sonne schlagen sich deutlich im Sound nieder. Im Gegensatz zum Vorgänger Wild at Heart, auf dem noch ein billy-lastigerer Sound inklusive Kontrabass dominierte, hauen The Sewer Rats auf ihrem dritten Studioalbum auf dem Rickenbacker E-Bass und Gitarre in die Seiten. Die Haare sitzen immer noch à la Mike Ness anno 1994, aber jetzt stehen The Sewer Rats mit beiden Füßen fest auf dem Rollbrett. Die Songs klingen straighter nach Sommer und 90s, nach Skateboarding, Burritos, Tecate und San Diego. Und immer ein breites, glückliches Grinsen im Gesicht. Wie sollte es auch anders sein unter der Sonne Kaliforniens?

CD Online Print Promotion Publishing Radio