Neues Album: The Stanfields – Limboland

 „A line was drawn in the sand / By a fool with a big stick and tiny hands / Promised a wall, talked about greatness / And dared to speak for me.” Die ersten Zeilen von “Afraid of the world” bringen auf den Punkt, worum es The Stanfields auf ihrem fünften Album Limboland geht: Haltung besitzen und für sie einstehen. Weiterlesen

#72 Albumcharts: TALCO – AND THE WINNER ISN’T

AND THE WINNER ISN’T erscheint am 23.02.2018 via Long Beach Records Europe auf CD, Vinyl, Download und per Stream. Die Deluxe-Version von AND THE WINNER ISN’T enthält neben den spanischsprachigen Versionen der Titel „La Torre“ und „La Danza Dell’Autunno Rosa“ und der englischen Version von „La Mia Citta’ “ zudem die deutsche Version des Songs „St. Pauli“ als Bonus-CD. Auf Vinyl erscheint hierzu eine Box mit einer zusätzlichen 7-Inch. Weiterlesen

Neues Album: Slears – Turbulent Waters

Mit ihrem neuen Longplayer und der Vorabsingle „Haven“ sind Slears, während unruhiger Zeiten nun in „Turbulent Waters“ angekommen.

Die fünf Musiker beweisen eindrucksvoll, dass moderner Rock einer deutschen Band mindestens genauso konsequent, druckvoll und spannungsgeladen klingen kann wie die Machwerke stilprägender amerikanischer Bands. Mit messerscharfen Gitarrenriffs, groovebetonten Drums und hymnischen Gesängen liefert die Band ein Kraftpaket in zehn Teilen ab, das sich unweigerlich seinen Weg in die Gehörgänge fräst. Weiterlesen

Neues Album: Illegale Farben – Grau

llegale Farben zeichnen alle Nuancen von Grau auf Grau
Nur 17 Monate nach ihrem gleichnamigen Debüt veröffentlicht Rookie Records am 13. Oktober 2017 das zweite Album der Illegale Farben, Grau. „Die Songs vom ersten Album haben eigentlich erst mit unseren Live-Auftritten ab Sommer 2015 richtig angefangen zu leben. Mit dieser Energie wollten wir direkt schauen, ob wir noch ein Album in uns haben“, erklärt die Band das Tempo. Weiterlesen

Debütalbum Zach Mathieu – „Highs & Lows“

Zach Mathieu erinnern mit ihrer rauen Emotionalität und Intensität an den Post – Hardcore von Thrice, Hot Water Music, ein wenig auch an die frühen Jimmy Eat World, und Alternative Rock à la Foo Fighters. Auch wenn „Highs & Lows“ das Erstlingswerk der Band ist, sind die vier Herrschaften keine Frischlinge mehr in der Szene. Weiterlesen