NEUES ALBUM: PASCOW – JADE

Am 25.01.2019 erscheint mit „Jade“ das neue Album von Pascow und mit dieser Platte verabschiedet sich die Band von Codierung und “kryptischer Scheiße” (Zitat Pascow). Keine Pascow Platte zuvor war inhaltlich so greifbar, fokussiert und auf den Punkt. Hier verlässt die Band ein Genre, das sie in den letzten Jahren selbst mitgeprägt hatte. Und so passieren fünf Jahre nach ihrem letzten Longplayer „Diene der Party“ auf „Jade“ Dinge, die wohl genau diese Zeit gebraucht haben.

Weiterlesen

Neues Album: Leto – Vor die Hunde

Altenpfleger trifft Sonderpädagogen, Student der sozialen Arbeit und angehenden Mediziner. Nein, kein Witz, sondern „Quasi die sozialste Band der Welt“ (Leto über Leto), die sich 2013 gründen, nachdem sich einzelne der vier Musiker bereits seit Anfang der 2000er Jahre aus verschiedenen Bandprojekten kennen.
Nach diversen Standortbestimmungen und einer selbst veröffentlichten EP in 2016 haben Leto 2017 Vor die Hunde zusammen mit Produzent Olman in den Hertzwerk-nullzweistudios realisiert. Ein druckvolles und starkes Album-Debüt, das am 31. August 2018 auf Rookie Records erscheint.

Weiterlesen

#72 Albumcharts: TALCO – AND THE WINNER ISN’T

AND THE WINNER ISN’T erscheint am 23.02.2018 via Long Beach Records Europe auf CD, Vinyl, Download und per Stream. Die Deluxe-Version von AND THE WINNER ISN’T enthält neben den spanischsprachigen Versionen der Titel „La Torre“ und „La Danza Dell’Autunno Rosa“ und der englischen Version von „La Mia Citta’ “ zudem die deutsche Version des Songs „St. Pauli“ als Bonus-CD. Auf Vinyl erscheint hierzu eine Box mit einer zusätzlichen 7-Inch. Weiterlesen

Neues Album: The Stanfields – Limboland

 „A line was drawn in the sand / By a fool with a big stick and tiny hands / Promised a wall, talked about greatness / And dared to speak for me.” Die ersten Zeilen von “Afraid of the world” bringen auf den Punkt, worum es The Stanfields auf ihrem fünften Album Limboland geht: Haltung besitzen und für sie einstehen. Weiterlesen

Neues Album: Slears – Turbulent Waters

Mit ihrem neuen Longplayer und der Vorabsingle „Haven“ sind Slears, während unruhiger Zeiten nun in „Turbulent Waters“ angekommen.

Die fünf Musiker beweisen eindrucksvoll, dass moderner Rock einer deutschen Band mindestens genauso konsequent, druckvoll und spannungsgeladen klingen kann wie die Machwerke stilprägender amerikanischer Bands. Mit messerscharfen Gitarrenriffs, groovebetonten Drums und hymnischen Gesängen liefert die Band ein Kraftpaket in zehn Teilen ab, das sich unweigerlich seinen Weg in die Gehörgänge fräst. Weiterlesen